Lade Inhalt...

Praktische Sozialpsychotherapie

Die Lebenswelt von Patientinnen und Patienten positiv beeinflussen.

von Helen Tyrer (Autor:in) Peter Tyrer (Autor:in) Iris Orth (Übersetzung)
240 Seiten

Zusammenfassung

Nidotherapie: Die Lebenswelt der PatientInnen zählt!
- Schulenübergreifend: Ambulant und stationär arbeitende TherapeutInnen aller Richtungen können das Verfahren erlernen und integrieren
- Störungsübergreifend: Über das gesamte Spektrum psychischer Erkrankungen hinweg einsetzbar; insb. für PatientInnen, die auf konventionelle, evidenzbasierte Behandlungsversuche wenig bis gar nicht angesprochen haben
- Überblick: Prinzipien, Wirksamkeit, Voraussetzungen, Forschungsergebnisse, erforderliche Fähigkeiten und Vorteile der Nidotherapie
Wo unser Gesundheitssystem an seine Grenzen stößt, lohnt ein Blick auf den Ansatz der weltbekannten britischen Größen Peter und Helen Tyrer. In ihrem Buch zur sog. Nidotherapie (aus dem lat. nidus = Nest) zeigen sie, wie Sie das soziale Umfeld in die Psychotherapie teilweise schwer psychisch Erkrankter und sogar therapieresistenter Menschen mit einbeziehen können – mit Erfolgen, die verblüffen. Wenn wir uns darüber Gedanken machen, wie psychische Erkrankungen entstehen, berücksichtigen wir durchaus die Umweltfaktoren unserer PatientInnen. Wenn es aber darum geht, Verhalten zu ändern oder Symptome zu mildern, betrachten wir die Umwelt oft als zweitrangig. Viel eher wird auf Medikamente und klassische psychotherapeutische Verfahren zurückgegriffen, die sich stark auf die Veränderung von Verhaltensweisen und Kognitionen fokussieren. Die Nidotherapie weitet den Horizont therapeutischer Möglichkeiten aus, indem sie systematisch und auf Augenhöhe mit dem Patienten oder der Patientin physische, soziale und persönliche Umgebungsfaktoren gezielt verändert. Alle, die mit Wissbegierde ihr therapeutisches Können erweitern möchten, finden hier ein gut lesbares, praktisches Buch.
Dieses Buch richtet sich an:
PsychologInnen, PsychiaterInnen, SozialarbeiterInnen vor allem in Kliniken, aber auch alle anderen therapeutisch tätigen Berufsgruppen

Details

Seiten
240
ISBN (PDF)
9783608205114
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2021 (Juni)
Schlagworte
Nesttherapie Nidotherapie Psychiatrie stationäre Psychiatrie stationäre Psychotherapie physische Gesundheit Arbeitsmedizin Sozialversorgung therapieresistente Patienten

Autoren

  • Helen Tyrer (Autor:in)

  • Peter Tyrer (Autor:in)

  • Iris Orth (Übersetzung)

Helen Tyrer, Dr., ist leitende wissenschaftliche Mitarbeiterin der medizinischen Fakultät am Imperial College in London. Sie ist seit über 20 Jahren klinisch tätig und praktiziert begeistert Nidotherapie. Ihr Ziel ist es, den therapeutischen Ansatz und seine Vorteile zu verbreiten.

Peter Tyrer, Prof. Dr., ist Professor für Community-Psychiatrie am Imperial College in London. Als Experte und Leiter der Arbeitsgruppe für die Revision der Klassifikation von Persönlichkeitsstörungen war er an der Entwicklung des ICD-11 (WHO) maßgeblich beteiligt. Er ist Autor zahlreicher bekannter Bücher und diverser Forschungsartikel. Im Jahr 2015 erhielt er den Lifetime Achievement Award vom psychiatrischen Berufsverband in Großbritannien, London (Royal College of Psychiatrists).

Zurück

Titel: Praktische Sozialpsychotherapie