Lade Inhalt...

Mentalisieren bei Psychosen

von Helga Felsberger (Autor) Ulrich Schultz-Venrath (Herausgeber)

224 Seiten

In Kürze verfügbar

Zusammenfassung

Mentalisierungsbasierte Therapien sind ein wirksamer Ansatz für die Behandlung psychotischer Erkrankungen. Sie werden seit neuestem in der Behandlung von PatientInnen mit Psychosen erfolgreich eingesetzt. Dieses Grundlagenwerk verbindet anschaulich Theorie und klinische Anwendung.

Bei Psychose-Spektrum-Erkrankten ist die Beeinträchtigung der Mentalisierungsfähigkeit meist ausgeprägter und anhaltender als bei anderen strukturellen Störungen.
Der dadurch hervorgerufene und oftmals jahrelange soziale Ausschluss verstärkt seinerseits die Erkrankung. Die Autorin zeigt, wie es eine mentalisierungsfördernde Vorgehensweise ermöglicht, eine stützende, auf die Stärkung der sozialen Kompetenz abzielende Behandlung durchzuführen. Durch entsprechende kurze Interventionen können die therapeutische Beziehung verbessert und Therapieabbrüche verringert werden.

- Grundlagenwerk zu einem erfolgsversprechenden Therapieansatz
- Klinische Fallbeispiele
- Für Gruppen- und Einzeltherapie geeignet
Dieses Buch richtet sich an:
- Alle PsychotherapeutInnen und ÄrztInnen, die mit psychotischen PatientInnen arbeiten

Autoren

  • Wenn Sie diese Meldung sehen, konnt das Bild nicht geladen und dargestellt werden.

    Helga Felsberger (Autor)

  • Wenn Sie diese Meldung sehen, konnt das Bild nicht geladen und dargestellt werden.

    Ulrich Schultz-Venrath (Herausgeber)

Zurück

Titel: Mentalisieren bei Psychosen